Heidelberg

Mann in Anzug

Neue Wege gehen! Das gilt erst Recht bei der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen.

— Claus Clausens Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg
Bild einer jungen Frau die lacht

Es ist fantastisch! Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen möchten wir die Beteiligung in Heidelberg stärken und Anreize schaffen für Mitbestimmung, Austausch und Transparenz.

— Helga Hansen Jugendbereichsleiterin Heidelberg

Für mehr Kinder- und Jugendbeteiligung in Heidelberg

Beteiligung Voraus

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Eine Gruppe Kinder beim Seilziehen

Darum geht es

Auf einen Blick

Beteiligung voraus!

Wir möchten Kinder und Jugendliche in die Entwicklung der Stadtteile Heidelbergs einbeziehen und laden alle Interessierten dazu ein, sich mit ihren Ideen, Wünschen, Vorstellungen und Hinweisen auf der digitalen Karte einzubringen. Wo haltet ihr euch gerne auf? Wo fehlen Angebote für Kinder und Jugendliche? Ihr könnt eure Rückmeldung einfach auf der digitalen Karte eintragen.

Neuplanung Spielplatz

Wir möchten Kinder und Jugendliche in die Entwicklung der Stadtteile Heidelbergs einbeziehen und laden alle Interessierten dazu ein, sich mit ihren Ideen, Wünschen, Vorstellungen und Hinweisen auf der digitalen Karte einzubringen. Demnächst soll der Spielplatz an der Mönchhofstraße mit neuen Spielgeräten bestückt werden. Welche Geräte wünscht ihr euch?

Die Projektpartner

Gemeinsam mehr erreichen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Demo-Logo
Demo-Logo

Die kommende Veranstaltung

Bild eines Mikrophones

Wir laden alle interessierten Bürger*innen herzlich zur Auftaktveranstaltung des Stadtentwicklungsprozesses "Musterstadt 2030" ein. Auf der digitalen Konferenz erfahren Sie mehr über die Zielsetzung, die einzelnen Projektphasen und die umfassenden Beteiligungsmöglichkeiten.

Ideenwettberwerb gestartet

Her mit den Ideen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Jetzt abtimmen

Eure Ideen

Urban Gardening

Frisches Gemüse an jeder Ecke

Ein bepflanztes Hochbeet
Grün- und Freiflächen

Der Norden ist trist! Betongrau und wenig herzlich präsentieren sich einige der Hausfassaden in der Staubgasse. Mit bunt bepflanzten Hochbeeten möchten wir leckere Vielfalt in unseren Stadtteil bringen und allen Bürger*innen die Möglichkeit geben, mehr über regional angebaute Lebensmittel und gesunde Ernährung zu erfahren.

Langfristig wäre es denkbar, die Hochbeete in Kooperation mit städtischen Institutionen und Bildungseinrichtungen zu betreuen und zu pflegen. Damit erwächst nicht nur stattliches Grün an allen Ecken, sondern ebefalls eine Kultur des solidarischen Miteinanders. Für einen grünen Norden!

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, wir senden Ihnen einen Link zum Bestätigen Ihrer Stimme.

Ups, etwas ist schiefgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen Sie es erneut.

Mehrgenerationenwohnen im Norden

Unser Projekt für ein Mehr an Miteinander

Eine junge und eine alte Frau am Tisch
Wohnen und Wohnformen

Unter dem Motto "Miteinander – Füreinander" planen wir die Einrichtung eines Mehrgenerationen-Wohnprojektes im Musterstädter Norden. Im Rahmen des Projektes möchten wir Raum für gemeinsame Aktivitäten und für ein nachbarschaftliches Füreinander im Quartier schaffen.

Das Projekt soll allen Menschen offenstehen – unabhängig von Alter oder Herkunft! Als Ort der Kultur sollen zudem regelmäßig Nachbarschaftstreffs und Theateraufführungen stattfinden, ebenso wie Computerkurse, Film-Abende, Ausstellungen oder Lesevorträge.

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, wir senden Ihnen einen Link zum Bestätigen Ihrer Stimme.

Ups, etwas ist schiefgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen Sie es erneut.

Glück auf 14 m²

Eine Tiny-House-Siedlung für Musterstadt

Innenansicht eines Tinyhouse
Wohnen und Wohnformen

Der Wohnraum ist knapp, die Grundstückspreise steigen immer weiter. Für viele bleibt das Eigenheim ein unerreichbarer Traum. Das wollen wir ändern und kämpfen für eine Tiny-House-Siedlung im Musterstädter Norden. Für individuelle Wohnlösungen abseites des Mainstreams und mehr ökologische Nachhaltigkeit.

Viele Städte haben bereits positive Erfahrungen mit ähnlichen Ansätzen gesammelt, die wir nun auch für die Musterstädter erprobbar machen wollen. Mit dem Projekt geben wir jungen Familien und Bürgern mit schmalen Budget die Möglichkeit, ihren Traum zu leben.

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, wir senden Ihnen einen Link zum Bestätigen Ihrer Stimme.

Ups, etwas ist schiefgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen Sie es erneut.

Für eine aktive Begegnungskultur

Mehr als die Summe der Teile

Eine Gruppe junger Menschen
Imageverbesserung

In unserem Quartier wohnen Menschen mit verschiedenen Nationalitäten und Glaubensvorstellungen. Mit unserem Projekt möchten wir den Austausch zwischen den Bürgerinnen und Bürgern fördern und im Rahmen von gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen daran arbeiten, Tolerenz zu stärken, Vorbehalte und Vorurteile abzubauen und den Stadtteil zu bereichern.

Gemeinsame Lese- und Kochabende, Ausflüge oder Nachbarschaftsfeste in unserem Stadtteil: unser Projekt soll die Vielfalt des Musterstädter Nordes erlebbar machen und aufzeigen, dass es nicht die Unterschiede sind, die zählen, sondern die Gemeinsamkeiten.

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, wir senden Ihnen einen Link zum Bestätigen Ihrer Stimme.

Ups, etwas ist schiefgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen Sie es erneut.

Eine Sharing-Station für´s Quartier

Nachhaltige Mobilität für alle!

Ein Fahrradfahrer vor einigen E-Bikes
Verkehr und Mobilität

"Geteilte Freude ist doppelte Freude". Ganz im Sinne dieses Mottos möchten wir im Musterstädter Norden eine vollautomatisierte, rund um die Uhr nutzbare Sharing-Station etablieren. Neben Fahrrädern, Pedecles und Lastenrädern sollen auch E-Scooter in den Stationen verfügbar sein, damit jede und jeder für seine oder ihre Zwecke das richtige, nachhaltige Transport- und Mobilitätsmittel wählen kann.

Unser Ziel ist es, nach einer erfolgreichen Testphase den intermodalen Verkehr in der gesamten Stadt zu fördern und so einen wichtigen Beiträg zu sauberer Luft und einer Verringerung der Kraftfahrzeugnutzung zu leisten. Durch den absehbaren Wegfall von Parkraum eröffnen wir zudem gänzlich neue Entwicklungsperspektiven.

Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein, wir senden Ihnen einen Link zum Bestätigen Ihrer Stimme.

Ups, etwas ist schiefgelaufen. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen Sie es erneut.
Bei Bedarf können Sie hier die Anzeige der Abstimmung zurücksetzen. Bereits gezählte Stimmen bleiben davon unberührt.